Start

Der Workshop ist vorbei and it has been a success! Over here is our report. With the Access Points we have developed a formalized yet flexible and democratic instrument through which people can join/contact/engage with particular initiatives. Thus, we can keep things going, but these structures are tentative and responsibilities may also shift, since the working groups have to find their own strategies.

snapshot

A snapshot that captures just a tiny fraction of all the ideas and next steps. (C) Jakob Roschka. More pictures on our account, and in the report

For a generel overview, here are all the contact points. As indicated, please feel free to get in touch with them, they are waiting!

Ein Blick zurück: Worum ging es?

Die wachsende Community von STS-ForscherInnen in Deutschland möchte sich vernetzen organisieren sichtbar werden. Angesichts vielfältiger Bedürfnisse und Erwartungen stellt sich die Frage nach dem “Wie” jenseits etablierter Organisationsformen. Wir möchten möglichst viele in Deutschland arbeitende STS-ForscherInnen aller akademischen Grade und Karrierepfade mit in die nächsten Schritte auf dem Weg zu einer STS in Germany-Infrastruktur involvieren und laden zu einem Workshop (20. bis 21.02.2019, Kassel) ein.

Zum Call (abgelaufen)

Dies ist eine kleine Seite extra für den Workshop in Kassel, in Kürze folgt eine eigene Homepage für STSinGermany allgemein. Dieser Workshop ist nur ein kleiner Schritt auf dem Weg hin zu einer neuen Organisation. Ein wichtiger Vorläufer war 2018 ein gemeinsames Treffen auf der EASST-Conference in Lancaster (Bericht STSinGermany Lancaster; plus: EASST-Review). Es soll jetzt auch darum gehen, Personen einzubinden, die nicht in Lancaster dabei sein konnten.

Contact: stsingermany@uni-kassel.de

Please also follow us on Twitter: @German_STS_ORG (STSinGermany)